Hohenzollernstr. 20, 72488 Sigmaringen +49 7571 106182 sekretariat@hzg.sig.bw.schule.de

HZG Schulvorstellung

HZG in drei Minuten

 

 

 

HZG-Rundgang

Home

Bienchen-AG

Ein großer Schmetterling im Bienenstock

von A. Irmler

 Ein Totenkopfschwärmer (Schmetterling).

Ein Totenkopfschwärmer. Foto Irmler

Mit einer Flügelspannweite von bis zu 12 Zentimetern ist er riesig und er liebt Honig. Die Rede ist vom Totenkopfschwärmer. Das sehr imposante Tier trägt seinen deutschen Namen wegen einer totenkopfähnlichen Zeichnung auf dem Rücken. Trotz seiner Größe schafft er es völlig unbehelligt in den Bienenstock einzudringen, denn er sondert die gleichen Geruchsstoffe ab wie die Bienen. Mit seinem starken Saugrüssel saugt er ungefähr fünf kleine Waben mit Honig aus, um dann wieder aus dem Bienenstock zu verschwinden. Der Honig ist für die erwachsenen Falter überlebenswichtig, denn Nektar aus Blüten können sie mit ihrem kurzen, dicken Saugrüssel nicht aufnehmen. Ohne Honig findet in den weiblichen Tieren keine Eireifung statt, d.h. eine Fortpflanzung ist ausgeschlossen. Die Paarung mit einem männlichen Tier findet in der Regel nachts statt und dauert bis zu drei Stunden. Die befruchteten Eier werden an Nachtschattengewächsen abgelegt, bevorzugt an Kartoffeln. Die schlüpfenden Raupen fressen die Blätter von Kartoffeln bis zu ihrer Verpuppung. Ein Massenauftreten ist jedoch nicht zu befürchten, denn die Falter sind hier nicht heimisch. Sie kommen aus Afrika und wandern jedes Jahr nach Südeuropa, einige schaffen es sogar über die Alpen hier her. Die bei uns im Mai und Juni häufig auftretenden Kälteperioden führen jedoch zu einem starken Absterben von Eiern und Raupen. Schaffen es einige Tiere bis zur Verpuppung, so schlüpfen meist fortpflanzungsunfähige Falter, da bei uns die Tage im Sommer zu lang sind und das viele Licht die Entwicklung stört.

Freuen wir uns also, wenn wir eines dieser seltenen Exemplare sehen, die sogar interessante Pfeiflaute von sich geben können, wenn sie beunruhigt sind.


 

 

 

Disclaimer: Das Kinder- und Jugendtelefon sowie das Elterntelefon sind Angebote von Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund

AstraDirect

Anmeldung

 

Kontakt

Adresse:
Hohenzollern-Gymnasium
Hohenzollernstr. 20
72488 Sigmaringen
 
Sekretariat:
Frau Gerneth            
Tel. 07571/106-182   
Fax. 07571/106-298
 
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 7.00 - 12.15 Uhr
Mo und Mi 12.45 - 14.30 Uhr
 
Datenschutzbeauftragter:

Schulsozialarbeit Hohenzollern-GymnasiumLogo Stadt Sigmaringen

Hohenzollernstr. 20
72488 Sigmaringen

 

Schulsozialarbeiter : Herr Kai Siebler
Telefon: 0173 /2126387
 
Wann:
Montag, Mittwoch und Freitag zwischen 11:00 - 16:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag zwischen 07:30 - 16:00 Uhr
 
Wo:
Büro in E.21, im Schulhaus, in den Klassen, im Lehrerzimmer oder auf dem Pausenhof zu finden.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.